Göttingen, ev.-luth. Markt-und Ratskirche St. Johannis IV/62

Im Rahmen der abgeschlossenen Renovierungsmaßnahmen innerhalb des Kirchenraumes der ev.-luth. Markt- und Ratskirche St. Johannis zu Göttingen erfolgt eine Revision und Intonation der großen Ott-Orgel. Die Orgel wurde 1954 durch das Göttinger Traditionsunternehmen „Orgelbau Paul Ott“ in der klanglichen Stilistik dieser Zeit errichtet. Im Jahr 2000 erfolgte eine erste große Revision der Orgel durch Rudolf Janke aus Göttingen-Bovenden. Das rein mechanisch gesteuerte Schleifladeninstrument zählt zu einer der größten und bedeutendsten Orgel aus der Werkstatt Paul Ott.

Lagershausen, ev.-luth. Lukas-Kirche I/5